Was ist der Heizungscheck ?

Der Heizungscheck ist ein nach DIN EN 15378 aufgebautes Inspektionsverfahren, das Ihnen schnell, einfach und kostengünstig die Einsparpotenziale Ihrer Heizungsanlage (Wärmeerzeugung, Wärmeverteilung, Wärmeübergabe) aufzeigen soll. Dabei wird die komplette Heizungsanlage in zehn Schritten ‒ vom Heizkessel über die Pumpe und Rohrleitungen bis zu den Heizkörpern und Thermostatventilen ‒ vom Heizungsfachmann überprüft. Das Ergebnis des Heizungschecks liegt direkt in Form eines zweiseitigen Inspektionsberichts vor. Sinnvolle Modernisierungsmaßnahmen können sofort zwischen Experte und Heizungsbesitzer besprochen werden.

Hinweis:
In Luxemburg ist eine regelmäßige Kesselinspektion festbrennstoff-, flüssigbrennstoff- (alle zwei Jahre) und gasbetriebener (alle vier Jahre) Heizungsanlagen gesetzlich vorgeschrieben. Der Heizungscheck bewertet ausschließlich energetisch relevante Aspekte der Heizungsanlage. Weitere Kriterien wie sicherheitstechnische Belange, Schadstoffemissionen oder die Einhaltung rechtlicher Anforderungen (z. B. Energieeinsparverordnung) werden im Heizungscheck nicht behandelt, sondern durch die Abnahme und periodischen Inspektionen abgedeckt. Wo eine Anlage jedoch solche Anforderungen ganz offensichtlich nicht erfüllt, sollte ein entsprechender Hinweis an den Betreiber erfolgen.

 

Welche Vorteile bietet der Heizungscheck mir als Heizungsbetreiber?

  • Schnelles und kostengünstiges Verfahren
  • Neutral und einheitlich
  • Energetische Schwachstellen der Heizungsanlage sind sofort sichtbar
  • Ergebnisse liegen unmittelbar nach der Inspektion vor
  • Liefert verständliche, leicht nachvollziehbare Bewertungen
  • Konkrete Optimierungs- und Modernisierungsmaßnahmen zwecks Senkung der Energiekosten können anschließend abgeleitet werden

Was wird beim Heizungscheck überprüft?

Während des Heizungschecks werden Messungen, eine visuelle Inspektion und eine Bewertung der Heizungsanlage, um Ihre Anlage in zehn Schritten auf ihre Energieeffizienz zu überprüfen, durchgeführt.

Messungen am Wärmeerzeuger

  • Verbrennungswirkungsgrad
  • Wärmeverlust am Heizkessel
  • Wärmeverlust durch den Heizraum

Visuelle Inspektion und Bewertung der Heizungsanlage

Wärmeerzeuger

  • Zustand der Heizanlage und Stand der Technik
  • Überprüfung der Kesseldimensionierung in Bezug auf die zu heizende Fläche

Wärmeverteilung

  • Wird die Wärme gleichmäßig im Haus verteilt? (Hydraulischer Abgleich)
  • Wie sind die Heizungspumpen geregelt?
  • Sind die Rohrleitungen gedämmt?

Wärmeübergabe

  • Funktionieren Heizkörper und Thermostate fehlerfrei?
  • Kann die Raumtemperaturregelung optimiert werden?

Die Bewertung erfolgt dabei über sogenannte Maluspunkte. Insgesamt werden 100 Maluspunkte vergeben. Je höher die Punktzahl, umso größer ist das energetische Verbesserungspotenzial der jeweiligen Komponenten. Die höchste Punktzahl würde einer ineffizienten Heizungsanlage entsprechen.

Eine energetisch ideale Anlage erscheint mit null Bewertungspunkten im Inspektionsbericht. In diesem Fall gäbe es keinerlei Verbesserungspotenzial.

Detaillierte Informationen zur Anlagebewertung
Heizungscheck kompakt – Schritt für Schritt zur Gesamtbewertung

Weitere Informationen unter: www.heizungscheck.lu
 
Wir führen für Sie den Heizungscheck mit der jährlichen Inspektion aus, so können wir die Kosten für Sie minimieren. 
Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.