• Mo. - Fr. 8.00 - 17.00 Samstags & Sonntags geschlossen.
  • + (352) 23 66 70 59 info@grethen-jos.lu
  • 40, ZAE Triangle Vert L-5691 Ellange

Ölbrennwerttechnik

HomeÖlbrennwerttechnik

Ölheizung

Bei einer Ölheizung wird im Normalfall leichtes Heizöl verbrannt, durch die Wärme wird der Wärmeträger (Wasser) erhitzt, der wiederum durch die Heizungen zirkuliert und damit die Räume heizt. Eine Ölheizung funktioniert vom Prinzip her genauso wie eine Heizung, die mit Erdgas oder Pellets befeuert wird. Allerdings kommt eine wesentliche Komponente hinzu, die sich bei Gasheizungen nicht findet, nämlich der Öltank. Dieser kann aus Stahl oder Kunststoff gefertigt sein und muss natürlich genau wie die Ölheizung selbst regelmäßig überprüft werden. Es sollte auf diffusionsdichte Materialien geachtet werden, um eine Geruchsbelästigung durch das Heizöl zu vermeiden.

Brennwerttechnik

Neben den üblichen Niedertemperaturkesseln finden sich auch bei einer Ölheizung inzwischen moderne Bauarten mit Brennwerttechnik. Herkömmliche Kessel weisen hohe Abgasverluste aus, die bei Heizungen mit Brennwerttechnik genutzt werden. Eine Brennwertheizung, die mit Heizöl gefeuert wird, besteht also aus einem besonderen Kessel, in dem die Abgase, die bei der Verbrennung entstehen, so stark herabgekühlt werden, dass der Wasserdampf kondensiert und so die darin enthaltene Wärme genutzt werden kann. Damit wird das Wasser aus dem Rücklauf der Heizungsanlage bereits wieder erwärmt, sodass weniger Energie benötigt wird, um die sogenannte Vorlauftemperatur zu erzielen. Dies führt zu einem geringeren Verbrauch.Im Allgemeinen können die Heizkörper auch bei einer Umrüstung der Ölheizung auf ein System mit Brennwerttechnik weiter genutzt werden. Meist sind sie in Häusern älterer Bauart so großzügig ausgelegt, dass sie auch bei niedrigerer Vorlauftemperatur die Räume ausreichend aufheizen können. Als besonders effektiv gelten aber Fußbodenheizungen, weil diese mit sehr geringen Vorlauftemperaturen auskommen.

Vorteile

Es ist klar, dass durch die zusätzliche Nutzung der Wärme im Abgas erheblich Heizöl eingespart werden kann. Von einem Einsparpotenzial von rund 30 % gegenüber einer Anlage mit altem Konstantheizkessel kann ausgegangen werden. Eine Ölheizung mit Brennwerttechnik schont deshalb nicht nur das Budget des Eigentümers, sie ist auch ratsam angesichts der knapper werdenden Erdölreserven. Zudem werden Schadstoffemissionen in hohem Umfang gesenkt, insbesondere die Schwefeldioxide werden geringer, da die im Kondensat enthaltene Schwefelsäure neutralisiert wird. Bei einer Ölheizung mit Brennwerttechnik fällt auch weniger Ruß an, was die Wartung der Heizung erleichtert.

flame

Modernisierung

Es muss nicht gleich die komplette Heizungsanlage erneuert werden. Inzwischen gibt es auch Anbieter, die für eine Ölheizung eine Nachrüstung der verbreiteten Niedertemperaturkessel anbieten. Dabei wird ein nachgeschalteter Wärmetauscher in das Rücklaufsystem der Heizung eingebaut.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Angebot.

Aktuelles

12. Mai 2016

BUDERUS Garantieverlängerung

Buderus bietet eine 5 Jahre Garantie für den Logamax plus Gas-Kessel GB162

12. Mai 2016

Neu: Der Heizungscheck

Was ist der Heizungscheck ? Der Heizungscheck ist ein nach DIN EN 15378 aufgebautes Inspektionsverfahren, das Ihnen schnell, einfach und kos

Impressum | Datenschutz | Webseite von Presss